Hinweis: digitalfunk-brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Neu: Unterlagen zur Anmeldung von FRT für die polizeilichen und nichtpolizeilichen BOS im Land Brandenburg

1. Datenblatt zur Anmeldung einer ortsfesten Funkanlage Digitalfunk BOS:

Datenblatt_FRT-Anmeldung_BB (630.1 kB)

 

2. Leitfaden zur Anmeldung, Installation und Betrieb von FRT (Stand: 16.10.2015):

Leitfaden_FRT-Anmeldung_BB (634.41 kB)

 

Unterlagen zum Endgerätekonfigurationsmanagementsystem (EGKMS) für die nichtpolizeilichen BOS im Land Brandenburg

1. Formular zur Kostenübernahme für die nichtpolizeilichen BOS zur Anbindung über UMTS (LVN-Mobil) an das EGKMS im Land Brandenburg:

Kostenübernahme LVN-Mobil UMTS (56.5 kB)

 

2. Formular zur Kostenübernahme für die nichtpolizeilichen BOS zur Anbindung über LTE (LVN-Mobil) an das EGKMS im Land Brandenburg:

Kostenübernahme LVN-Mobil LTE (56.5 kB)

 

3. Abfrageformular für die nichtpolizeilichen BOS zur Ermittlung einer Nutzungspräferenz bei den Anbindungsvarianten an das EGKMS im Land Brandenburg:

Anbindungsvarianten_EGKMS_23.07.15 (189 kB)


4. Wichtige Hinweise zur Pflege der iTM-Proxy (EGKMS-Notebook und stationärer EGKMS-PC) zur Gewährleistung der Sicherheit und einer dauerhaften Funktionalität:

Pflegehinweise_iTM-Proxy_23.07.15 (188.84 kB)


5. Sehr kompakte Beschreibung, in der dem Nutzer dargestellt wird, wie mit dem iTM-Proxy Notebook eine UMTS-Verbindung oder eine Netzwerkverbindung (wenn verfügbar) hergestellt werden kann:

Ultrakarte_iTM-Proxy-Connect_03.09.14 (699.5 kB)


6. Offizielles Handbuch von Motorola zur Anwendung "iTM-Proxy". Das Handbuch enthält weiterführende Informationen über die Benutzeroberfläche sowie die Aufgaben, die mithilfe der Anwendung durchgeführt werden können:

iTM-Proxy-Betriebsanleitung_01.09.14 (4.43 MB)


7. Formular zur Meldung von Störungen im EGKMS:

Formular_Störungsmeldung_EGKMS (144.25 kB)

 


Betriebsinformation zum Digitalfunk der BOS im Land Brandenburg: Wegfall der „alten“ DMO-Frequenzen ab 1. September 2014

Für den bundesweit einheitlichen Digitalfunk der BOS standen bisher ausschließlich Frequenzen im Bereich zwischen 380-395 MHz zur Verfügung.

Einem erhöhten Frequenzbedarf entsprechend, hat die Bundesnetzagentur im September 2013 zusätzlich den Frequenzbereich von 406,1 bis 410 MHz für den Digitalfunk der BOS zur Verfügung gestellt. Dieser ist nunmehr ausschließlich für die DMO1)-Nutzung vorgesehen, während der bisherige Frequenzbereich (380-395 MHz) weitestgehend für die TMO2)-Nutzung bestimmt ist.

Was bedeutet das für den laufenden Betrieb?

Mit der Frequenzblockerweiterung werden den Nutzerinnen und Nutzern des Digitalfunks der BOS zukünftig mehr DMO-Gesprächsgruppen zur Verfügung stehen. Die alten DMO-Frequenzen hingegen werden ab September 2014 für die Erweiterung des TMO-Netzes verwendet, die Frequenznutzungsgenehmigung für die bisherigen DMO-Gruppen erlischt am 1. September 2014. Ab diesem Tag dürfen ausschließlich die neuen DMO-Gruppen verwendet werden.

Weitere Informationen sind dem beigefügten Rundschreiben vom 28.08.2014 und den dazugehörigen Anlagen zu entnehmen (PDF-Dateien zum Download):

Rundschreiben (npol BOS) neue DMO-Frequenzen (92.36 kB)
Rundschreiben (npol BOS) neue DMO-Frequenzen - Anlage (44.71 kB)
Konzept neue DMO-Frequenzen (150.61 kB)
Konzept neue DMO-Frequenzen - Anlage npol BOS (137.6 kB)

 

.

 
Projekt Logo Digitalfunk BOS LBB

Autorisierte Stelle Digitalfunk

Autorisierte Stelle Digitalfunk Brandenburg
An der Pirschheide 11
14471 Potsdam
Tel.: (0331) 9688-501

Service Desk Digitalfunk

Telefonische Hotline (24h):
0331 – 96 88 555
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Anrufgruppe Digitalfunk:
AG AS BB
(Rufname TETRA Brandenburg)